UNVERTRÄGLICHKEITEN

>>Es gibt kein Essen das für alle passt.<<

Es geht nicht darum nur Salat oder Obst zu Essen, Diät zu halten und nur noch "Gesundes" zu essen. Unser Ansatz ist vor allem das wegzulassen, was man nicht verträgt (egal ob Salat, Weizen, Soja...). Und am Allerwichtigsten ist es mir, dass ihnen ihr Essen 1. gut schmeckt und 2. ihnen Energie bringt und somit auch gut tut.

Nach alternativen Erkenntnissen können energetische Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten z.B. Stoffwechselblockaden, Magen- und Darmbeschwerden, Kopfschmerzen, Hautprobleme, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Abnehmen ver- oder behindern, und noch vieles mehr bewirken.

 

DIE AUSTESTUNG

1. Der Nahrungsmitteltest

2. Individuelle Ernährungsinformation

Mit dem Ziel: Ihr Essen soll schmecken und Ihnen gut tun!

3. Bioresonanz-Therapie

  1. Energieblockaden-Lösung + Energiebalance-Ausgleich + Immunsystemstärkungs-Programm
  2. Antihungerprogramm
  3. Entgiftungsprogramm
  4. Verträglichkeits-Wiederherstellung (Ihrer Unverträglichkeiten)
  5. auf ihre Situation abgestimmte Programme

 

IHR ERGEBNIS

Sie wissen was ihnen gut tut und was nicht. Sie erkennen die Alternativen und sind mit dem Bioresonanz-Programmen (WICHTIG: Heißhungerprogramm), der Beratung und der detaillierten Informationsblättern für die Ernährungs-Umstellung bestens gerüstet.

Meine Kunden berichten schon nach sehr kurzer Zeit von

 

IHR WEG ZU MEHR WOHLBEFINDEN

  1. Kontaktieren Sie mich telefonisch unter 0664 / 24 61 005 oder 0316 / 82 00 02 oder schreiben Sie mir eine Mail an sylvia.dreisiebner@mangesy.at.
  2. Austestung - Beratung - Therapie: Ich teste ihre Lebensmittel-Verträglichkeiten. Dauer max. ca. 1,5 Stunden.
  3. Bioresonanz-Termine im ca. 4 wöchigem Abstand - Dauer ca. 30-40 Min
  4. Nach 5-6 Monaten: Abschlusstermin. Jetzt sollten Sie wieder alles vertragen

Sie können das auch wenn sie schon viel ausprobiert haben und noch nicht den gewünschten Erfolg erzielt haben.

Ich freue mich auf Sie!

Herzlichst
Sylvia Dreisiebner

Design|template-help.com - Realisierung|Martin Kaltenegger